TAG 2

Als es heute schon sehr früh hell wurde, standen alle Kinder schon kurz nach Sonnenaufgang bereit und erwarteten sehnsüchtig das Z`Morge. Doch nach dem Frühstück musste es zackig gehen. Es wurde schnell abgewascht und die Zähne geputzt, denn danach ging es mit einem Spielturnier weiter, da wir uns fit halten müssen, um die Römer bezwingen zu können , sodass wir unser geliebtes Sarmenstorf zurückerobern können. Zum Mittagessen gab es verschiedene Würste und Salate.

Nach dem Mittagessen gönnten wir uns eine kurze Siesta, um dann mit frischen Kräften unser neues Dorf aufzurüsten. Es wurden Wegweiser, Abfalleimer, Schuhgestelle, Fussballgoals ein Ping Pong Tisch und noch ein Twistball gebaut. Auch der Hühnerstall wurde noch schön bemalt und die Zelte verziert. Nach getaner Arbeit wurden alle Spielattraktionen ausprobiert.

Zum Nachtessen gab es panierte Schnitzel und Tomatenspaghetti, alle freuten sich wieder über das sehr feine Essen aus unserer Küche. Als alle Ämtli erledigt wurden, kamen die drei Weisen und verkündeten uns, dass unser Dorfname «Pfeifenhausen» nicht akzeptabel ist und somit auf Pfiffhaudrix geändert werden muss, da jeder gallische Name traditionell auf -ix enden muss. Zum Schluss mussten alle drei Mottogruppen in einem lustigen und sportlichen Parcour gegeneinander antreten. Da erwiesen sich unsere Büezer als stärkste Gruppe. Nach dieser Anstrengung ging es dann für ein paar Kinder noch unter die Dusche und dann ins Bett.

7. Juli - Piotag

BILDER